Wetterinformationen aus Tirschenreuth

Wetterdaten

 

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 18.01.2018, 21:00 Uhr

Nachts im Süden und Osten abflauender Sturm. An den Alpen kräftige Schneefälle. Am Freitag einzelne Gewitter, am Alpenrand abklingender Schneefall. In Berglagen stürmischer Südwestwind.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 19.01.2018, 21:00 Uhr:

Das Sturmtief FRIEDERIKE zieht über Polen ostwärts ab. Rückseitig setzt sich polare Meeresluft in Deutschland durch.

In der Nacht zum Freitag treten im Osten und Süden zunächst verbreitet Sturmböen (Bft 8, 9), vor allem in Ostsachsen und der Niederlausitz auch schwere Sturmböen (Bft 10) aus westlichen Richtungen auf. In exponierten Höhenlagen gibt es noch Orkanböen (Bft 11, 12).

In der zweiten Nachthälfte lässt der Wind auch dort deutlich nach und es gibt nur noch vereinzelt Windböen (Bft 7), im höheren Bergland noch Sturmböen. Gebietsweise treten teils gewittrige Schneeregen-, Schnee oder Graupelschauer auf, die bei Tiefstwerten zwischen +3 und -3 Grad hier und da bis in tiefe Lagen vorübergehend für Glätte sorgen können. Im Bergland fallen 1 bis 5 cm Neuschnee. Im südlichen Bergland sowie im Alpenvorland treten teils kräftige Niederschläge auf. Die Schneefallgrenze sinkt in der zweiten Nachthälfte ab, so dass dort bis 10 cm Neuschnee zusammenkommen können. In den Alpen muss mit 10 bis 20 cm, in Staulagen um 30 cm Neuschnee gerechnet werden. Ganz oben besteht weiterhin die Gefahr von Schneeverwehungen.

Am Freitag stellt sich wechselhaftes Schauerwetter ein. Dabei entwickeln sich zahlreiche, teils gewittrige Schnee-, Schneeregen-, Graupel oder Regenschauer. Oberhalb 200 bis 400 m fällt durchweg Schnee, aber auch darunter kann in kräftigen Schauern mal die feste Phase dabei sein. Der Wind spielt keine große Rolle mehr, lediglich in Verbindung mit kräftigen Schauern oder kurzen Gewittern sowie in höheren Lagen können noch steife bis stürmische Böen Bft 7-8 aus Südwesten bis Westen auftreten.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

WIND/STURM/ORKAN:

Abgesehen vom Westen und Norden steife bis stürmische Böen. In Sachsen und Südbrandenburg anfangs Sturmböen. Von Westen nachlassend. Auf den Bergen Sturm- und schwere Sturmböen, auf exponierten Gipfeln Orkanböen.

SCHNEE:

Im Bergland allgemein oberhalb von 400 m etwas Neuschnee bis 5 cm. Am Alpenrand oberhalb von 800 m 15 bis 30 cm, in Staulagen bis 40 cm Neuschnee.

GLÄTTE:

Gebietsweise Glätte durch geringen Schneefall, Schneematsch oder gefrierende Nässe.

FROST:

Im Bergland oberhalb von 400 bis 600 m, im Norden gebietsweise auch in tiefen Lagen leichter Frost.

GEWITTER:

Örtlich kurze Graupelgewitter.

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Quelle: http://www.dwd.de

World Weather Websites
Cumulus Top Weather Sites
Bo-Rox Wetter Topsites List
   
Copyright @ 2017 by Tirschenreuth-Wetter.de
Alle Rechte Vorbehalten.